Finissage „GEHEN am BERG“ - ALPINGESCHICHTE
16077
post-template-default,single,single-post,postid-16077,single-format-link,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Finissage „GEHEN am BERG“

Tag der offenen Tür

Sonntag 22.04.2018

11 bis 18 Uhr

Huber-Hus / Lech

 

Tag der offenen Tür des Lechmuseums zum Ausstellungsausklang mit Kuratorenführungen und Musik-Parcours des „Vokalensemble Tannberg“. Bei freiem Eintritt

 

11 Uhr Kuratorenführung „GEHEN am BERG“

12 Uhr „Stimmen aus Lech“

Auszüge aus dem Hörstück von Sonja Prieth, in dem Zeitzeugen aus Lech zu Wort kommen. „Schmankerln“ aus dem Gästebuch und handgezeichnete  „Mental Maps“ der Besucherinnen und Besucher.

14 Uhr Kuratorenführung „GEHEN am BERG“

15 Uhr „Stimmen aus Lech“

16 Uhr Musik-Parcours des „Vokalensemble Tannberg“

Das „Vokalensemble Tannberg“ begleitet uns durch die Ausstellung. Gesungen werden Volkslieder zum „Gehen am Berg“. Sie handeln von Hirten, von der Alp, vom Tannberg, aber auch vom Abschiednehmen oder dem allerletzten Reiseachterl. Das „Vokalensemble Tannberg“ hat sich unter der Leitung von Thomas Fellner aus Schülerinnen und Schülern der Gesangsklasse der Musikschule Lech gebildet. Neben dem klassischen Repertoire gibt das Ensemble bei diesem Auftritt fast vergessene Volkslieder zum Besten.

 

Wir freuen uns auf regen Besuch,

das Team des Lechmuseums