Chiemgauer Kulturtage: „Das Salz in der Suppe – sind wir“
16097
post-template-default,single,single-post,postid-16097,single-format-standard,bridge-core-3.1.8,qi-blocks-1.3,qodef-gutenberg--no-touch,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.7.6,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-30.5.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.1,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-16215
Chiemgauer Kulturtag 2019 (Foto: Lkrs. Traunstein)

Chiemgauer Kulturtage: „Das Salz in der Suppe – sind wir“

Im Rahmen der Chiemgauer Kulturtage 2019 trugen 21 Autorinnen und Autoren des Vereins Chiemgau-Autoren am 28. Juli eigene Textminiaturen zum Thema Salz vor, aufmerksam belauscht von 80 Zuhörer*innen.

Ich durfte mit meiner Kurzgeschichte „Eine Reise zum Ausgang“ dabei sein.

War eine tolle Veranstaltung. Danke an alle!

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zurzeit geschlossen.